Die Stiftung trägt den Namen „Helmut Schwarz Stiftung“. Sie ist eine selbständige, rechtsfähige Stiftung des deutschen bürgerlichen Rechts. Sie hat ihren Sitz in 73614 Schorndorf. Die Aufsicht liegt beim Regierungspräsidium Stuttgart. Dort ist die Stiftung unter dem Az.: 14-0536 geführt.

Auszug aus der

Satzung in der Fassung vom 11.08.2011

 

 

§ 1

Name, Sitz und Rechtsform

  1. Die Stiftung führt den Namen                         

„Helmut Schwarz Stiftung“ 

  1. Die Stiftung ist eine selbständige, rechtsfähige Stiftung des deutschen bürgerlichen Rechts.
  2. Die Stiftung hat ihren Sitz in 73614 Schorndorf.

 

 § 2 

Stiftungszweck

  1. Der Zweck der Stiftung ist es, die Vereinsamung von alleinstehenden Senioren und Seniorinnen zu bekämpfen.
  2. Um diesen Zweck zu erreichen, sollen vorrangig folgende Aufgaben gefördert werden:

a)  Einrichtung von Besuchsdiensten für alleinstehende Senioren/innen, für Besuche an Geburtstagen oder Weihnachten und Übergabe von kleinen Gaben.

b) Einrichtung und Förderung von gemeinsamen Mittagstischen, Kaffeerunden, auch mit Ausfahrten.

c) Förderung von steuerbegünstigten Senioreneinrichtungen oder von Einrichtungen einer Körperschaft des öffentlichen Rechts, die sich intensiv um die Einbindung von alleinstehenden Senioren/innen bemühen.

d) Förderung des Einsatzes von Tieren für alleinstehende Senioren/innen, auch dann, wenn Tiere infolge von Tod oder Krankheit abgegeben werden müssen.

__________________________________________________________________

Anmerkungen zu 1.:
– Vorrangig sollen Senioren/innen gefördert werden, die keinerlei Angehörige mehr haben.
– Zweitrangig sollen Senioren/innen gefördert werden, die von ihrer Familie nicht mehr betreut werden.
– Die zu fördernden Personen sollen 65 Jahre alt sein, bzw. älter.
– Herkunft und Religion dürfen bei der Förderung keine Rolle spielen.
– Senioren/innen aus meiner Heimatgemeinde Weiler/Rems sollen bevorzugt werden.
– ….

§8

Organe der Stiftung

 

Die Organe der Stiftung sind der Stiftungsvorstand zu Lebzeiten des Stifters.

Nach dem Tod des Stifters wird zusätzlich ein Stiftungsrat berufen.

Dem Vorstand kann durch Beschluss des Stiftungsrats eine Geschäftsführung zugeordnet werden. …

 

§ 10

 Vorstand – Aufgaben, Beschlussfassung

Der Vorstand vertritt die Stiftung gerichtlich und außergerichtlich. Er hat die Stellung eines gesetzlichen Vertreters und handelt durch seinen Vorsitzenden oder dessen Stellvertreter.

Der Vorstand ist das geschäftsführende Organ der Stiftung.

….

§ 11

Stiftungsrat – Mitglieder, Amtszeit und Organisation

 

Nach dem Tode des Stifters wird ein Stiftungsrat eingerichtet, der aus 6 Mitgliedern besteht. Falls erforderlich, kann er auf sieben Mitglieder erweitert werden.

Folgende Gruppierungen sollen dabei vertreten sein und haben ein Entsendungsrecht.

Je ein Vertreter:

  • des Sozialamts der Stadt Schorndorf
  • der Diakonie für die Evangelische Kirche
  • der Caritas für die Katholische Kirche
  • des DRK
  • der AWO
  • des Seniorenforums Schorndorf e.V.

 

§ 12

Stiftungsrat – Aufgaben, Beschlussfassung

 

Der Stiftungsrat überwacht als unabhängiges Kontrollorgan die Einhaltung des Stifterwillens und die Geschäftsführung durch den Vorstand. Er entscheidet in allen grundsätzlichen Angelegenheiten und berät und unterstützt den Vorstand.

§ 15

Stiftungsbehörde

 

Stiftungsbehörde ist das Regierungspräsidium Stuttgart.

 

 

Ergänzende Hinweise:

Das Regierungspräsidium Stuttgart hatte mit Verfügung vom 21.12.2001 die von Herrn Helmut Schwarz mit Stiftungsgeschäft vom 13.12.2001 errichtete „Senioren-Stiftung Weiler“ genehmigt.

Das Regierungspräsidium Stuttgart hatte mit Verfügung vom 25.08.2011 die oben aufgeführte geänderte Stiftungssatzung der „Helmut Schwarz Stiftung“ in der Fassung vom 11.08.2011 genehmigt.