Der Stifter Helmut Schwarz

Im Dezember 2001 begründete Helmut Schwarz mit einem Teil seines Privatvermögens die „Seniorenstiftung Weiler“. Nach seinem Tod wurde diese in den Namen „Helmut Schwarz Stiftung“ umbenannt.

Helmut Schwarz war Zeit seines Lebens ein engagierter und vielfältig interessierter Mann, der seinen Überzeugungen und Zielen bis zum Schluss treu geblieben war. Geboren 1928 in Weiler, heiratete der erfolgreiche Kaufmann 1965 seine Frau Antonie. Sie verstarb 1995. Weil er selbst den Verlust und die plötzliche Einsamkeit erlebt hatte, machte er es sich zur Lebensaufgabe, etwas gegen die Vereinsamung von alleinstehenden Seniorinnen und Senioren zu unternehmen. Helmut Schwarz war es immer ein Anliegen gewesen, Freude und Spaß in den Alltag der Betroffenen zu bringen.

Weilemer mit Herz und Seele

Neben seiner Stiftungstätigkeit engagierte er sich vor allem auch auf kommunalpolitischer Ebene. So wurde Helmut Schwarz 1971 in seinem Geburtsort Weiler zum Gemeinderat gewählt. Später war er sowohl Mitglied des Ortschaftsrates als auch des Schorndorfer Gemeinderates. Für seine jahrzehntelangen ehrenamtlichen Tätigkeiten in der Kommunalpolitik ehrte ihn die Stadt Schorndorf 1991 mit der Städtischen Verdienstmedaille in Gold. Der damalige Schorndorfer Oberbürgermeister Kübler bezeichnete Ihn als „Weilemer mit Herz und Seele“, der nie das Wohl der Gesamtstadt aus den Augen verloren habe.

Privat lebte Helmut Schwarz ein bescheidenes Leben. Er liebte es, seine freie Zeit in der Natur zu verbringen, war leidenschaftlicher Obst-und Gartenbauer, Spaziergänger und Wanderer. Den sonntäglichen Frühschoppen – für Ihn eine liebgewonnene Tradition.

Im Juni 2010 verstarb Helmut Schwarz mit 82 Jahren nach einem zufriedenen und erfüllten Leben. Er vermachte den Großteil seines Vermögens der Helmut Schwarz Stiftung. Vor seinem Tod setzte er Frank Geißler und Ulrich Kommerell als Stiftungsvorstand ein mit der Bitte, die Stiftung in seinem Sinne weiter zu führen.

Später entdeckte der derzeitige Stiftungsvorstand Frank Geißler einen kleinen Zettel im Nachlass. Der Text stammt von Albert Schweitzer:

„Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren von Liebe und Hilfsbereitschaft,

die wir hinterlassen und die bleiben, wenn wir weggehen.“

 

Helmut Reinhold Schwarz
  • Geboren 12.09.1928 in Weiler/Rems
  • 1971 wurde er Gemeinderat in Weiler
  • 1973 – 1999 Ortschaftsrat in Weiler
  • 1973 – 1999 Gemeinderat in Schorndorf
  • 1982 Oberbürgermeister-Kandidat in Schorndorf
  • 1991 Verdienstmedaille in Gold der Stadt Schorndorf
  • 2002 Gründung der „Senioren-Stiftung Weiler“
  • Am 04.06.2010 ist Helmut Schwarz verstorben